24 Stunden on Air

16.07.2018 - 09:57 | Christian Possa

Eine 6. Klasse aus Meilen hat sich die volle Dröhnung gegeben: Nach mehrmonatiger Vorbereitung ist sie im Radiobus der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi für 24 Stunden live auf Sendung gegangen.

dsc_0441
Einer von vielen Programmpunkten: Der Auftritt des Musikers Silas

Seit vergangenem Oktober hat das Thema Medienbildung die 6. Klasse des Allmendschulhauses in Meilen begleitet. Startschuss bildete eine Talkshow in der Aula, wo die Schülerinnen und Schüler verschiedene Gäste – darunter eine Radiomoderatorin, ein ehemaliger Direktor eines Jugendgefängnisses oder eine Staatsanwältin – interviewten. Im Dezember folgten dann zwei Projekttage, wo die die Kinder erste Minisendungen produzierten. Unterstützend stand ihnen Radio-1-Moderator Jonas Wirz zur Seite.

Den Höhepunkt des Radioprojektes bildete die 24-Stunden-Livesendung vom 3. Juli im Radiobus der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi. Punkt 11 Uhr sprang die On-Air-Lampe an und das erste Zweierteam ging auf Sendung. Unter dem übergeordneten Thema "Kulturen und Länder" stellten die Schülerinnen und Schüler jeweils ein Land und dessen Spezialitäten, Feste, Sehenswürdigkeiten oder Persönlichkeiten vor. Die Kinder setzten sich aber auch mit Inhalten wie Kinderrechten, Influencer und Blogger sowie Rassismus und Ausgrenzung auseinander. Ein Teil der Sendungen hatte die Schulklasse im Vorfeld erarbeitet, vieles geschah live – mit allen damit verbundenen Herausforderungen.

"Die Kinder haben sehr vielfältige und spannende Sendungen vorbereitet", lobt Mariel Diez, Pädagogin bei den Radioprojekten. Wenn sie an die Dauerradiosendung zurückdenkt, kommen ihr gleich mehrere persönliche Highlights in den Sinn: Silas' Musikshow am Abend, die Schweizer-Stunde während des WM-Matches, das Latin-America-Special um vier Uhr nachts, der Sonnenaufgang und vor allem die Lust der Kinder, Radio zu machen. "Es war mir eine Ehre, Teil dieses Projektes gewesen zu sein." Neben Mariel Diez haben zwei weitere Pädagogen sowie ein Praktikant des Kinderdorfes die Schülerinnen und Schüler durch die Monstersendung geführt. Kinder, welche die Sendungen in der Nacht moderiert haben, übernachteten dafür extra in der Schule. Die einzelnen Sendungen können unter powerup.ch nachgehört werden.

dsc_0469
Die Schülerinnen und Schüler, die während der Nacht moderierten, übernachteten direkt in der Schule.

Weitere Artikel von Christian Possa

Spenden

Placeholder disclamer

Ja, ich möchte für die dringendsten Projekte spenden.

Ja ich möchte für das Kinderdorf spenden.

Ja ich möchte für Ostafrika spenden.

Ja ich möchte für Südostasien spenden.

Ja ich möchte für Südosteuropa spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja, ich möchte dem Freundeskreis beitreten.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Erzählen Sie Ihren Freunden vom Kinderdorf Pestalozzi.

Weitersagen