European Youth Forum Trogen 2018

Vom 3. bis 10. März 2018

Während einer Woche trafen sich 144 junge Menschen aus neun verschiedenen Ländern und diskutierten über die Zukunft Europas.

logo_eyft-01

Das European Youth Forum im Kinderdorf Pestalozzi bietet jungen, engagierten Menschen eine Plattform sich mit Gleichaltrigen aus anderen Ländern über die Grundlagen einer friedlichen Welt auszutauschen. Dazu erhalten die Jugendlichen Workshops zu den Themen Demokratie, Identität, Diskriminierung, Geschlechterrollen, Integration und Grenzen. Am Ende der Woche erstellen die Vertreter der jungen Generation konkrete Handlungspläne, welche Veränderungen für ein friedvolles Miteinander in Europa und auf der ganzen Welt in Gang setzen sollen.

rs10088_european-youth-forum-2018_kinderdorf-pestalozzi-scr

Resultate vom European Youth Forum 2018

Das European Youth Forum Trogen 2018 endete mit inspirierenden Reden und jungen Erwachsenen, die bereit sind innerhalb ihrer jeweiligen Länder, ihrer Schule oder ihrer Nachbarschaft etwas zu verändern. Dafür hat sich jede Delegation vor der Abreise verpflichtet, zurück in der Heimat etwas vom Gelernten während dem EYFT weiterzugeben. Hier findet ihr die Resultate der einzelnen Ländergruppen.

Deutschland

Italien

Workshop zu Entscheidungsfindung, Diskrimination und Vorurteile

Lettland

Awareness Week Grade 8-12: Referendumswoche
Awareness Week Grade 1-7: Ökologie
Recyclingstationen

Russland

Mit Stress umgehen

Ukraine

Ungarn

Dokumente und weitere Informationen

Die Gruppen des European Youth Forum Trogen 2018

Trete unserer Facebook-Gruppe bei und werde ein Teil des European Youth Forum Trogen 2018!

Spenden

Placeholder disclamer

Ja, ich möchte für die dringendsten Projekte spenden.

Ja ich möchte für das Kinderdorf spenden.

Ja ich möchte für Ostafrika spenden.

Ja ich möchte für Südostasien spenden.

Ja ich möchte für Südosteuropa spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja, ich möchte dem Freundeskreis beitreten.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Erzählen Sie Ihren Freunden vom Kinderdorf Pestalozzi.

Weitersagen