Frieden durch Bildung für geflüchtete und migrierte Kinder

Der Einsatz der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi in zwölf Ländern zeigt den Zusammenhang zwischen hochwertiger Bildung und einer friedlicheren Welt. Bildung für Kinder trägt zur Umsetzung der Kinderrechte bei, führt zu einem interkulturellen Bewusstsein, erweitert Kompetenzen und verhindert dadurch kulturelle Vorurteile und Misstrauen.

frieden_durch_bildung_fuer_gefluechtete_und_migrierte_kinder_stiftungkinderdorfpestalozzi

Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi und ein lokaler Partner unterstützen seit 2013 intern vertriebene Kinder in 14 von 167 Camps in Myanmar. Viele Menschen fanden Sicherheit in den Camps, nachdem zwischen der nationalen Armee und der Unabhängigen Armee von Kachin Kämpfe ausgebrochen waren. Die Stiftung und ihr lokaler Partner bietet mehr als 2000 Kindern in diesen Camps Zugang zu Bildung in einer sicheren und gut ausgestatteten Lernumgebung. Ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer bringen den Kindern nicht nur das Schreiben und den Umgang mit Zahlen bei, sondern vermitteln auch ein Verständnis dafür, weshalb Gewalt und Konflikte entstehen. Verständnis und Toleranz sind in einer multikulturellen Welt der Schlüssel für ein friedliches Zusammenleben.

Gemeinsam mit lokalen Partnern, der UNICEF und dem Norwegischen Flüchtlingsrat unterstützt die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi zudem mehr als 200 Migrantenkinder in Honduras. Dabei wird das Ziel verfolgt, Migration zu vermeiden und deren psychosoziale Folgen zu bewältigen. Tausende Kinder aus Honduras, Guatemala und El Salvador fliehen jedes Jahr, auf der Suche nach einem besseren Leben oder um sich mit ihrer Familie wiederzuvereinigen, in die USA. Viele davon kehren traumatisiert wieder nach Honduras zurück. Diese zurückkehrenden Migrierenden schaffen den Wiedereinstieg in das konventionelle Bildungssystem oft nicht. Das Projekt ermöglicht ihnen aber, trotzdem einen erfolgreichen Schulabschluss zu erlangen. Dies dank angepassten Lehrplänen, psychosozialer Unterstützung und durch die Sensibilisierung des Umfelds.

von Bianca Schellander & Grégory Häuptli

Zum Artikel

Spenden

Placeholder disclamer

Ja, ich möchte für die dringendsten Projekte spenden.

Ja ich möchte für das Kinderdorf spenden.

Ja ich möchte für Ostafrika spenden.

Ja ich möchte für Südostasien spenden.

Ja ich möchte für Südosteuropa spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja, ich möchte dem Freundeskreis beitreten.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Erzählen Sie Ihren Freunden vom Kinderdorf Pestalozzi.

Weitersagen