Geben Sie Kinderwünschen eine Chance

Wed, 02/03/2016 - 09:24 | Dagmar Wurzbacher

Seit sie sich erinnern konnte, wollte Claudia Lässer Lehrerin werden – und so kam es auch. Das ist der Grund, warum sich die Ostschweizerin, die heute in ihrem zweiten Traumberuf als TV-Frau tätig ist, für die Kampagne «Erster Schultag» der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi engagiert: «Ich hatte Glück, mir wurde Bildung und damit ein autonomes Leben ermöglicht. Heute möchte ich mich dafür stark machen, dass das Recht auf Bildung, wie es in den internationalen Kinderrechten festgeschrieben ist, eingelöst wird. Insbesondere für unterprivilegierte Kinder und Jugendliche.»

news_5_kinderwuensche_1
© Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

Der erste Schultag in der Schweiz

Für zahlreiche Kinder beginnt in diesen Tagen ein neuer Lebensabschnitt, sie haben ihren ersten Schultag. Mit einem sorgfältig ausgewählten Schulranzen, der im Moment noch grösser als ihr Rücken ist, voller neuer Farbstifte und Hefte, laufen sie das erste Mal frühmorgens zur Schule. Gut, dass die Hand von Mama oder Papa noch in der Nähe ist, an diesem aufregenden Tag.

Der erste Schultag in vielen Entwicklungsländern

Für 132 Millionen Kinder weltweit sieht dies anders aus. Sie haben keinen Zugang zu Schulbildung. Fast doppelt so viele Kinder können kaum lesen, schreiben und rechnen, obwohl sie mindestens vier Jahre lang eine Schule besucht haben. Das liegt daran, dass nicht genügend Lehrpersonen ausgebildet werden. Oder dass Klassen mit über 100 Schülerinnen und Schülern zu gross sind. Oder dass schlicht kein Lehrmaterial vorhanden ist.

Unterstützung von Schweizer Promis

Deshalb möchten wir möglichst viele Kinder in die Schule schicken. Dabei werden wir von Schweizer Promis unterstützt: Im Rahmen der Kampagne «Erster Schultag» plaudern Claudia Lässer, Dominique Rinderknecht, Kilian Wenger, Beni Thurnheer und Stephan Gubser auf www.erster-schultag.ch über ihre Schulzeit, über ihre Lieblingsberufe und über ihr Engagement für das Recht auf Bildung. Bereits letztes Jahr unterstützten sie unsere Kampagne, in der Bundesrat Didier Burkhalter ein Paket voller Wünsche für benachteiligte Kinder aus der Bevölkerung erhielt.

Weitere Artikel von Dagmar Wurzbacher

Spenden

Placeholder disclamer

Ja, ich möchte für die dringendsten Projekte spenden.

Ja ich möchte für das Kinderdorf spenden.

Ja ich möchte für Ostafrika spenden.

Ja ich möchte für Südostasien spenden.

Ja ich möchte für Südosteuropa spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja, ich möchte dem Freundeskreis beitreten.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Erzählen Sie Ihren Freunden vom Kinderdorf Pestalozzi.

Weitersagen