Jahresbericht 2019: Zentralamerika

26.05.2020 - 16:15 | Veronica Gmünder

Die Bevölkerung in Honduras ist unzufrieden. Diese Unzufriedenheit veranlasste im vergangenen Jahr Tausende dazu, auf die Strasse zu gehen und zu demonstrieren. Die Proteste richteten sich gegen den Präsidenten Juan Orlando Hernández.

junge_an_schulbank_-_kinderdorf_pestalozzi

«Der Präsident ‹Narcos› muss weg», riefen Demonstranten erzürnt und spielten auf den Drogenskandal rund um ihren Präsidenten an. Präsident Hernández wurde Drogenhandel im grossen Stil und Geldwäscherei vorgeworfen. Im Mai 2019 ermittelte die amerikanische Drogenbehörde DEA gegen Hernández und einige seiner engsten Berater.

Nicht nur die Streiks hielten das Land in Atem, sondern auch die anhaltende Migration. Tausende machten sich auf den Weg in den Norden, um in den Vereinigten Staaten ein besseres Leben zu finden. Rund 36 000 Menschen, darunter auch viele Kinder und Jugendliche, haben seit Herbst 2018 das Land verlassen. Der amerikanische Präsident sendete US-Soldaten an die Grenzen, welche die Menschen stoppten und wieder zurück in ihre Heimat brachten. So scheiterten viele Migrationsversuche. «Die Regierung und die Zivilgesellschaft wissen nicht, was mit den Zurückgekehrten geschehen soll», berichtet Magda Pérez, Länderverantwortliche der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi. Das Projekt «Ich komme zurück, lerne und bleibe» setzt genau hier an. Es hat vielen verzweifelten Kindern eine Perspektive geschenkt, indem sie psychologische Betreuung erhielten und wieder in das Schulsystem eingegliedert wurden.

In Guatemala konnte auf nationaler Ebene ein Erfolg gefeiert werden. Mitarbeitende der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi und der Partnerorganisationen erarbeiteten ein Handbuch für lokale Lehrpläne, das nun auf nationaler Ebene umgesetzt wird. «Wir sind sehr stolz, dass wir durch unsere Arbeit viel mehr guatemaltekische Kinder erreichen und sie indirekt profitieren können», sagt die Länderverantwortliche Marie Dermont zufrieden.

Weitere Artikel von Veronica Gmünder

Spenden

Placeholder disclamer

Ja, ich möchte für die dringendsten Projekte spenden.

Ja ich möchte für das Kinderdorf spenden.

Ja ich möchte für Ostafrika spenden.

Ja ich möchte für Südostasien spenden.

Ja ich möchte für Südosteuropa spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja, ich möchte dem Freundeskreis beitreten.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Erzählen Sie Ihren Freunden vom Kinderdorf Pestalozzi.

Weitersagen