Lernen auf gleicher Augenhöhe

09.05.2018 - 07:13 | Christian Possa

Senior Professional Trainings sind Weiterbildungen, welche die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi speziell für ihre Partnerorganisationen im Ausland anbietet. Anfang Mai beschäftigten sich 16 Mitarbeitende aus acht Nationen während einer Woche intensiv mit dem Thema Personalwesen.

Stellenbeschriebe, Interviewleitfaden, Mitarbeiterbeurteilung, Mitarbeiterentwicklung oder schwierige Situationen im Personalwesen – das Spektrum im Human Ressource Management ist gross. Und trotzdem gibt es übergeordnete Themen, die in viele Teilbereiche hineinspielen. «Kommunikation und Teambildung sind sehr wichtig», sagt Kursleiterin Babette Pfander von cinfo, dem Kompetenzzentrum für HR-Themen in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit. «Darum haben wir uns während der fünf Kurstage oft damit beschäftigt». Vilavanh Boupha aus Laos hat speziell die inhaltsorientierte Kommunikation als ein sehr wertvolles Werkzeug kennengelernt. «Im Grunde geht es darum, sich selber und auch sein Gegenüber zu verstehen und zu respektieren.» Diese Haltung lasse sich sehr gut im Umgang mit den Mitarbeitenden einsetzen.
spt2_hr_april_2018_42

Erfahrungen teilen

Babette Pfander legt viel Wert auf den gegenseitigen Erfahrungsaustausch auf gleicher Augenhöhe: Alle stellen ihr Wissen allen zur Verfügung und respektieren auch Unterschiede. So komme es zuerst zum Akzeptieren, dann zum Respektieren und später zum Lernen. Bei den Teilnehmenden ist diese Form des erfahrungsbasierten Lernens auf viel Gegenliebe gestossen: «Es war sehr spannend, da alle Teilnehmenden einen unterschiedlichen Hintergrund sowie unterschiedliche Erfahrungen in unterschiedlichen Projekten mitbrachten», schwärmt Abebaw Deribew Muluneh, Programm Manager aus Äthiopien. Es habe eine Lernatmosphäre geherrscht, wo man viel profitieren konnte. Rutashobya Ciriacus Rutashobya, Human Ressource Manager aus Tansania, schätzte vor allem die Praxisbezogenheit der Weiterbildung. «Das war fantastisch. Wir hatten genug Zeit, um in Gruppen zu arbeiten und die Ergebnisse zu reflektieren.»
spt2_hr_april_2018_52

Bedarf vorgängig abklären

Damit im Training mit konkreten Praxisbeispielen gearbeitet werden konnte, wurden unter den Kursteilnehmenden vorgängig Herausforderungen aus dem Alltag ermittelt und priorisiert. «Wenn man mit lokalen Problemstellungen arbeitet, ist man viel näher dran», findet Babette Pfander. «Es ist, wie wenn man auf eine Reise geht.»
spt2_hr_april2018_00

Weitere Artikel von Christian Possa

Spenden

Placeholder disclamer

Ja, ich möchte für die dringendsten Projekte spenden.

Ja ich möchte für das Kinderdorf spenden.

Ja ich möchte für Ostafrika spenden.

Ja ich möchte für Südostasien spenden.

Ja ich möchte für Südosteuropa spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja, ich möchte dem Freundeskreis beitreten.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Erzählen Sie Ihren Freunden vom Kinderdorf Pestalozzi.

Weitersagen