Raum für Spiel, Spass und Kunst – der Jugendtreff im Kinderdorf

Thu, 11/02/2017 - 13:53 | Severin Camenisch

Gemeinsam spielen, malen, musizieren, reden oder einfach nur sein. Neben den Radio-, Schul- und Austauschprojekten im Kinderdorf freuen sich viele Jugendliche auf die Freizeit, die sie im Kinderdorf auf vielfältige Weise nutzen können. Das Herzstück der Freizeitgestaltung ist der Jugendtreff des Kinderdorfes, der von Bia Horvath und Fori Ghulam geführt wird. Sie sind für die Gestaltung der Zeit neben dem strukturierten Programm zuständig.

stiftungkinderdorfpestalozzi_jugendtreff_01

Ungezwungene Atmosphäre

In den Workshops werden die Jugendlichen gefordert. Die Austausch-, Radio- und Schulprojekte sind für die Teilnehmenden eine spannende, aber auch intensive Zeit. Deshalb ist der Jugendtreff immer wieder Anlaufstelle für Erholung und Ausgleich. Bia und Fori bieten den Jugendlichen einen Ort, wo sie sich je nach Bedarf zurückziehen oder austoben können.

Im «Chill&Chat-Raum» können die Jugendlichen bei entspannter Stimmung verschnaufen, wohingegen es in anderen Räumen lauter wird. In diesen wird Billard, Tischtennis und Dart gespielt oder kreativen Beschäftigungen nachgegangen, wie zum Beispiel der gemeinsamen Gestaltung von Flaggen. Einmal die Woche werden die Aktivitäten des Jugendtreffs in die Turnhalle verlegt, wo ein Discoabend mit Tanz und Musik veranstaltet wird. Die Jugendlichen schätzen die ungezwungene Atmosphäre im Jugendtreff, wo sie sich ohne Anwesenheit der Lehr- und Begleitpersonen austauschen und kennenlernen können.

stiftungkinderdorfpestalozzi_jugendtreff_04

Grosse Projekte und spontane Aktionen

Bia und Fori gestalten ein buntes Programm, an dem alle Jugendlichen und Kinder im Kinderdorf teilhaben können. Während des ganzen Jahres gibt es grössere Anlässe wie Fussballturniere, Fackellauf, Konzerte oder auch «City-Challenges», an denen die Jugendlichen in der Stadt St. Gallen ungewöhnliche Aufgaben bewältigen müssen. Neben den geplanten Veranstaltungen gibt es auch viele kleinere Aktivitäten. Während des Summercamps konnten die Jugendlichen zum Beispiel Etiketten mit speziellen Gold- und Silberstiften für «Zürihonig-Gläser» gestalten, die von Globus für die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi versteigert wurden.

stiftungkinderdorfpestalozzi_globus_summercamp02
Der Erlös von 50 Gläser «Zürihonig» kam der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi zugute. Ein herzliches Dankeschön an Globus – eine tolle Aktion!

Unterstützen Sie den informellen Teil unserer Austausch-, Radio- und Schulprojekte!

Der Jugendtreff freut sich immer über Sachspenden für die Freizeitgestaltung. Die Kinder und Jugendlichen kommen sich mit verschiedensten Utensilien näher:

  • Instrumente
  • Zeitschriften/Magazine/Comics
  • Bälle
  • Bastelzeug (Stifte/Papier/etc.)
  • Spiele (Karten/Brettspiele/etc.)
  • Verkleidungen/Kostüme/Masken
  • Alles was Kinder und Jugendliche zusammenbringt und Spass macht

Weitere Artikel von Severin Camenisch

Spenden

Placeholder disclamer

Ja, ich möchte für die dringendsten Projekte spenden.

Ja ich möchte für das Kinderdorf spenden.

Ja ich möchte für Ostafrika spenden.

Ja ich möchte für Südostasien spenden.

Ja ich möchte für Südosteuropa spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja, ich möchte dem Freundeskreis beitreten.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Erzählen Sie Ihren Freunden vom Kinderdorf Pestalozzi.

Weitersagen