Sonderausstellung im Kinderdorf eröffnet

Thu, 04/28/2016 - 11:38 | Silvan Thalmann

Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi feiert am 28. April 2016 gemeinsam mit Freunden, Gönnern und Zeitzeugen ihr Jubiläum. Im Besucherzentrum laden ab dem 1. Mai 2016 die neue Sonderausstellung «Tansania 360°» und der Pavillon «70 Jahre Kinderdorf» dazu ein, das aktuelle Engagement sowie die Geschichte der Stiftung neu zu entdecken.

news_103_jubilaeum_01
Im Pavillon «70 Jahre Kinderdorf Pestalozzi» erzählen grossformatige Comicbilder die Geschichte des Kinderdorfes. © Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

Der Philosoph Walter Robert Corti veröffentlicht im Jahr 1944 in der Zeit­schrift «DU» einen Artikel, worin er zum Bau eines Dorfes für europäische Kriegs­waisen aufruft. In der Schweizer Öffentlichkeit stösst der Artikel auf ungeahnt grosses Echo. 

Die ersten Kinder im Dorf

Am 28. April 1946 findet in Trogen die Grund­stein­legung für das Kinderdorf Pestalozzi statt. Frei­willige Helfer­innen und Helfer aus der Schweiz und aus vielen weiteren Ländern helfen beim Bau der Häuser mit. Die ersten Kriegs­waisen, die im Kinderdorf eine neue Heimat finden, stammen aus den damals ver­feindeten Nationen Frank­reich, Deutsch­land, England, Polen, Öster­reich, Italien, Ungarn, Finn­land und Griechen­land.

«Bauen wir eine Welt, in der Kinder leben können.»

Walter Robert Corti – Gründer des Kinderdorfes

Vom Kinderdorf in die Welt hinaus

Im Jahr 1982 entscheidet sich die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi, ihren Wirkungs­kreis zu vergrössern. Ziel ist es fortan nicht mehr, im Kinderdorf einem begrenzten Kreis an Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen, sondern direkt in den Ländern zu helfen. Jahr für Jahr setzt sich die Stiftung seither für den Zugang zu qualitativ guter Bildung für benach­teiligte Kinder ein. Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi engagiert sich mit ihren Projekten in der Schweiz, in Ostafrika, Südostasien, Südosteuropa und Zentralamerika.

Interkultureller Austausch und Unterbringung von Flüchtlingen

Heute nehmen jährlich über 2000 Kinder und Jugendliche aus der Schweiz und aus Süd­ost­europa an inter­kulturellen Aus­tausch­projekten im Kinderdorf teil. Sie setzen sich während der Projekte mit ihrem unter­schiedlichen kulturellen und religiösen Hinter­grund aus­einander und lernen so die Grundlagen für ein friedliches Zusammen­leben. Ab Mai 2016 werden zudem unbegleitete minderjährige Asylsuchende im Kinderdorf untergebracht, da der Kanton Appenzell Ausserrhoden die Unterbringung und Betreuung neu organisiert.

Sonderaussstellung

Das Jubiläumsjahr der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi hält für Sie spannende Neuerungen für Besucherinnen und Besucher des Kinderdorfes bereit. In der Sonder­ausstellung «Tansania 360°» tauchen die Betrachter in die Welt des 11-jährigen Ezekiel ein. Im Pavillon «70 Jahre Kinderdorf» erzählen grossformatige Comicbilder die Geschichte des Kinderdorfes auf unterhaltsame Weise. 

Wir freuen uns, Sie ab dem 1. Mai 2016 im Besucherzentrum des Kinderdorf Pestalozzi begrüssen zu dürfen.

Weitere Artikel von Silvan Thalmann

Spenden

Placeholder disclamer

Ja, ich möchte für die dringendsten Projekte spenden.

Ja ich möchte für das Kinderdorf spenden.

Ja ich möchte für Ostafrika spenden.

Ja ich möchte für Südostasien spenden.

Ja ich möchte für Südosteuropa spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja, ich möchte dem Freundeskreis beitreten.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Erzählen Sie Ihren Freunden vom Kinderdorf Pestalozzi.

Weitersagen