Umweltfreundliche Energie dank grosszügiger Spende

14.03.2018 - 14:26 | Michael Ulmann

Der Zürcher Detailhandels-Geschäftsmann Luciano Marinello hat der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi eine Solaranlage im Wert von 30'000 Franken gestiftet. Seit Ende November 2017 produziert die Anlage umweltfreundlichen Strom. Vor kurzem nun besuchte Luciano Marinello mit einer kleinen Delegation das Kinderdorf in Trogen und verschaffte sich selbst ein Bild von seinem «blendenden» Geschenk.

img_7551
Stehen vor der gespendeten Solaranlage auf dem Flachdach (v.l.n.r.): Daniel Ambord (Leiter Zentrale Dienste bei der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi), Franco Gorgi, Luciano Marinello, Karianne Christensen (Leiterin Liegenschaften bei der Stiftung Kindredorf Pestalozzi), Heinz Simmler von der Energie Netzwerk GmbH und Andreas Müller (Leiter Technischer Dienst bei der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi).

Dank der gespendeten Solaranlage kann die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi in Zukunft noch mehr umweltfreundliche Energie produzieren, was das Engagement der Stiftung für Nachhaltigkeit und Umwelt unterstreicht. Die gespendete Anlage ist die dritte Solaranlage im Kinderdorf Pestalozzi, bisher aber die einzige Photovoltaikanlage. Die beiden anderen, kleineren Solaranlagen dienen der Warmwassergewinnung.

Die neue Anlage produzierte von Ende November bis Mitte März rund 550 kWh Strom, was rund einem Siebtel des jährlichen Stromverbrauchs eines durchschnittlichen Haushalts entspricht. Da die Solarpanels häufig mit Schnee bedeckt waren, konnte in dieser Zeit nicht viel Energie produziert werden. Die jährliche Stromleistung der Anlage liegt bei rund 11'100 kWh.

Luciano Marinello zeigte sich bei seinem Besuch im Kinderdorf nicht nur begeistert von der Umsetzung seiner Spende, sondern auch von den Projekten der Stiftung. «Dass meine Spende hier im Kinderdorf einer sinnstiftenden Organisation zugutekommt und gleichzeitig noch etwas Umweltfreundliches bewirkt, freut mich und ist schön zu sehen», so Marinello. Begleitet wurde er von seiner Lebenspartnerin, der Schauspielerin und Kabarettistin Bettina Dieterle, Heinz Simmler von der Projektplanerin, der Energie Netzwerk GmbH, sowie seinem Freund und Solaranlagen-Unternehmer Franco Gorgi.

Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi bedankt sich nochmals herzlich für die grosszügige Spende.

img_7536
Franco Gorgi, Bettina Dieterle, Luciano Marinello, Heinz Simmler (v.l.n.r.).

Weitere Artikel von Michael Ulmann

Spenden

Placeholder disclamer

Ja, ich möchte für die dringendsten Projekte spenden.

Ja ich möchte für das Kinderdorf spenden.

Ja ich möchte für Ostafrika spenden.

Ja ich möchte für Südostasien spenden.

Ja ich möchte für Südosteuropa spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja, ich möchte dem Freundeskreis beitreten.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Erzählen Sie Ihren Freunden vom Kinderdorf Pestalozzi.

Weitersagen