Wo Bildung und Umwelt eng verknüpft sind

Myanmar ist in hohem Masse vom Klimawandel betroffen und nach dem Risikomodell der Vereinten Nationen ein katastrophenanfälliges Land. Aus diesem Grund spielt die Umweltbildung eine Schlüsselrolle in der Arbeit der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi – und sie wird auch in den nächsten Jahren von entscheidender Bedeutung sein.

wo_bildung_und_umwelt_eng_verknuepft_sind
Angewandte Umweltbildung: Schülerinnen und Schüler halten das Schulareal und die umliegende Natur sauber.

Im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung setzen wir gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen auf einen Bildungsansatz, der sicherstellt, dass alle Lernenden die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten erwerben, die sie für eine bessere und nachhaltigere Zukunft benötigen. Partizipative Lehr-und Lernmethoden motivieren Lernende, ihr Verhalten gegenüber der Umwelt zu ändern und Massnahmen zu ergreifen. Dies kann aber nur gelingen, wenn gleichzeitig die Kompetenzen der Lehrkräfte gestärkt und die Beteiligten der Gemeinden sowie die Eltern in den Bildungsprozess einbezogen werden. Die Übersicht auf der folgenden Doppelseite zeigt, wie und mit welchen Auswirkungen Umweltbildung in unseren Projekten in Myanmar umgesetzt wird.

«Mein Lieblingsfach ist Naturwissenschaften. Ich interessiere mich für Bäume und alles drum herum. Ich mag die Natur.»

Spenden

Placeholder disclamer

Ja, ich möchte für die dringendsten Projekte spenden.

Ja ich möchte für das Kinderdorf spenden.

Ja ich möchte für Ostafrika spenden.

Ja ich möchte für Südostasien spenden.

Ja ich möchte für Südosteuropa spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja, ich möchte dem Freundeskreis beitreten.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Erzählen Sie Ihren Freunden vom Kinderdorf Pestalozzi.

Weitersagen