Besserer Unterricht für ländliche Gebiete

25.08.2020 - 11:26 | Veronica Gmünder

Was an Schweizer Schulen kaum geschieht, gehört in Chalatenango, El Salvador, zum Alltag: Eine Lehrperson unterrichtet mehrere Klassen. Im neuen Projekt werden Lehrkräfte ausgebildet und begleitet, damit sie Knaben und Mädchen in unterschiedlichen Schul- und Altersstufen einen qualitativ guten Unterricht bieten.

Das Department Chalatenango befindet sich im Norden von El Salvador. Wie das salvadorianische Bildungsministerium berichtet, stammen 53 Prozent aller Schulkinder von Chalatenango aus ländlichen Gebieten. Die dortigen Schulen liegen so abgelegen, dass es nur wenig Kinder gibt, die den Unterricht besuchen. Deshalb findet er in sogenannten Mehrklassen statt. Für die Lehrkräfte stellt dies eine grosse Herausforderung dar, da sie nicht entsprechend ausgebildet sind und sich aufgrund ihrer prekären wirtschaftlichen Verhältnisse keine Weiterbildung leisten können.

lehrerin_erklaert_kindern_etwas_-_patenschaftsbericht_zentralamerika_1-2020_-_stiftung_kinderdorf_pestalozzi.png
Ein neuer Diplomlehrgang soll Lehrpersonen in ändlichen Regionen auf die Herausforderung des Mehrklassenunterrichts vorbereiten.
florencia_garcia_-_patenschaftsbericht_zentralamerika_1-2020_-_stiftung_kinderdorf_pestalozzi
Florencia Garcia, Länderverantwortliche El Salvador

Diplomlehrgang kreiert

Diesem Problem wirkt das Projekt der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi entgegen. «Wir arbeiten mit 24 Primarschulen zusammen, indem wir Lehrpersonen für ihr Lehramt weiterbilden», erzählt die Länderverantwortliche Florencia Garcia. In Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium erstellt unsere Partnerorganisation Universidad Centroamericana José Simeón Cañas (UCA) einen Ausbildungsplan für Lehrpersonen, pädagogische Assistenzen und SchulleiterInnen. Daraus entsteht ein Diplomlehrgang für Mehrklassenunterricht in ländlicher Bildung. UCA wird die Lehrpersonen, die bis anhin mehr oder weniger auf sich allein gestellt waren, während des praktischen Unterrichts begleiten und coachen. Zudem werden 24 SchuldirektorInnen unterstützt und ausgebildet, damit sie das Management in ihren Schulen effizienter gestalten und ihre Mitarbeitenden besser unterstützen können.

Gross und Klein profitieren

Die Schulen werden mit Lehrbüchern, Lernspielen und Lesebüchern ausgestattet, um den Knaben und Mädchen das Lernen zu erleichtern. Florencia Garcia ist zufrieden: «Dank des neuen Projektes können wir 637 Kindern bessere Lernmöglichkeiten bieten.» Nicht nur die Kinder profitieren, sondern auch die Erwachsenen. «33 Lehrkräfte erhalten nach bestandener Prüfung ein Diplom.»

Weitere Artikel von Veronica Gmünder

Spenden

Placeholder disclamer

Ja, ich möchte für die dringendsten Projekte spenden.

Ja ich möchte für das Kinderdorf spenden.

Ja ich möchte für Ostafrika spenden.

Ja ich möchte für Südostasien spenden.

Ja ich möchte für Südosteuropa spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja, ich möchte dem Freundeskreis beitreten.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Erzählen Sie Ihren Freunden vom Kinderdorf Pestalozzi.

Weitersagen