Fachtagung Medienpädagogik «Kind sein in der digitalen Welt»

12. Oktober, 9.00 bis 15.45 Uhr

Fachtagung für Lehrpersonen, Pädagoginnen und Pädagogen, Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter sowie Studierende

fachtagung_medienpaedagogik_kind_sein_in_der_digitalen_welt_stiftung_kinderdorf_pestalozzi_gross

Wir leben heute in einer digitalisierten Welt; Begegnungen finden zunehmend (auch) digital statt. Das hat einen Einfluss auf die Lebenswelt von uns allen. Gerade Kinder und Jugendliche nutzen die neuen Kanäle oftmals intuitiv. Vielfach fehlt jedoch die vertiefte Auseinandersetzung mit Chancen, Risiken und Hintergründen.

Lehrpersonen, Jugendarbeiter/-innen und Pädagog/-innen sehen sich zunehmend mit der Herausforderung konfrontiert, diese Fragen mit den Kindern und Jugendlichen zu thematisieren, ohne in allen Fragen Expert/-innen sein zu können. Hier setzt die Fachtagung Medienpädagogik an.

Diskussion, Reflexion und konkrete Massnahmen

Die Tagung beleuchtet das Thema «Kind sein in der digitalen Welt» aus verschiedenen Perspektiven heraus: von der Auseinandersetzung mit konkreten Projekten bis zum Erfahrungsaustausch mit Fachpersonen wollen wir zur Diskussion und Reflexion anregen. Ein besonderes Augenmerk soll ausserdem auf kreativen Ansätzen liegen, wie neue Medien in die pädagogische Arbeit eingebunden werden können.

Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi und die Radioschule klipp+klang haben gemeinsam über 50 Jahre Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Schwerpunkt bilden vielfältige Medienprojekte, in denen Kinder und Jugendliche über die Auseinandersetzung mit und die Gestaltung von Inhalten Medienproduktion und -nutzung reflektieren.

Die Tagung richtet sich an (angehende) Lehrpersonen, an Pädagoginnen und Pädagogen, an Mitarbeitende der offenen und verbandlichen Jugendarbeit und an weitere Interessierte, die sich mit diesem Thema vertieft auseinandersetzen möchten.

In Zusammenarbeit mit

Expertinnen und Experten

isabel_willemse

Isabel Willemse, ZHAW, Forschungsschwerpunkt Medienpsychologie

Isabel Willemse studierte an der Universität Bern Psychologie mit den Schwerpunkten Medien-, Entwicklungs- und Sozialpsychologie. Seit 2010 arbeitet sie in der Fachgruppe Medienpsychologie an der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Dort ist sie an grossen Forschungsprojekten beteiligt, welche die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz erfassen. Isabel Willemse ist auch in der Beratungsstelle für Onlinesucht und Cybermobbing an der ZHAW als Psychotherapeutin tätig.

rafael_freuler

Rafael Freuler, jugendarbeit.digital

Rafael Freuler ist Interaction Designer (BA) und Sozialarbeiter (MSc). Er hat 10 Jahre eine Webagentur betrieben und anschliessend 10 Jahre neue Formate für die digitalisierte Jugendarbeit entwickelt (jugendarbeit.digital, jugendinfo.win, jugend.app, smalljobs.ch, tatentraeger.ch u.a.). Er beschäftigt sich mit dem sozialen Potential der Digitalisierung und mediatisierter Vernetzung.

tom_zai_fachtagung_medienpaedagogik

Tom Zai, Lehrperson

Tom Zai ist Lehrer, Autor und Verleger. In der digitalen Welt ist er mit Linux und Open Source unterwegs. Für seinen Jugendbuch-Verlag setzt er die Bücher mit LaTeX und betreut Website und Webshop. Als Digital Immigrant kennt er die veränderte Welt von Kindern und Jugendlichen vor dem Hintergrund von 50 Jahren Schulgeschichte.

platzhalter_referenten_fachtagung_medienpaedagogik_stiftung_kinderdorf_pestalozzi

Ursula Weber, infoklick.chtschau.ch

Ursula Weber, lic.phil.hist., ist Projektleiterin bei der Jugendinformation und Onlineberatung tschau.ch sowie bei weiteren Online-Projekten wie z.B. schreibdichfrei.net. Sie ist Gründungs- und Geschäftsleitungsmitglied von infoklick.ch, Kinder- und Jugendförderung Schweiz. 

Programm

 9.00    Eintreffen, Kaffee, Gipfeli

 9.30    Keynote: Was heisst Kind sein heute in einer digitalen Welt? Chancen, Besonderheiten und Risiken.
Isabel Willemse, Wissenschaftliche Mitarbeiterin ZHAW, Forschungsschwerpunkt Medienpsychologie, Mitarbeit bei JAMES- und MIKE-Studien

10.30   Pause

11.00   Podium: Wie können Medien zur Partizipation von Kindern und Jugendlichen beitragen?
Rafael Freuler, jugendarbeit.digital; Ursula Weber, infoklick.ch; Florian Karrer, Stiftung Kinderdorf Pestalozzi; Tom Zai, Lehrperson. Moderation: Samantha Taha

12.30   Lunch (Apéro riche) & Marktplatz/Networking

14.00   Workshops

15.30   Verabschiedung & Zvieri

16.00   Führung durch das Kinderdorf für Interessierte

fachtagung-medienpaedagogik-2

Workshops

1. Musik, Film und Programmierung – kreative Mediennutzung mit Jugendlichen

Rafael Freuler, jugendarbeit.digital

Der Verein jugendarbeit.digital entwickelt und erprobt seit zehn Jahren Formate, um digitale Medien partizipativ mit Jugendlichen kreativ einzusetzen. Der Workshop beginnt mit einem Einblick in die Projekte des Vereins. Anschliessend entwickeln wir gemeinsam Visionen für den konstruktiven und wirkungsvollen Einsatz von neuen technischen Möglichkeiten in der kreativen Jugendförderung.

2. Online-Belästigung: Haben wir die richtigen Werkzeuge dagegen zu kämpfen?

Mariel Diez, powerup_radio, Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

Weil Technologie und digitale Kultur eine immer wichtigere Rolle in unserem Leben spielen, nehmen auch Fälle von Online-Belästigung (harassment) zu. Erkennen wir als Pädagog/-innen die möglichen Risiken denen Kinder online ausgeliefert sind? Mariel Diez vom powerup_radio-Team spricht über Privatsphäre im Internet und leitet aufgrund ihrer Erfahrung in Workshops eine Diskussion, wie diese Themen mit Kindern und Jugendlichen thematisiert werden können.

Kosten

CHF 100 (inkl. Mittagessen, Zwischenverpflegungen während der Pausen und freiwilliger Führung durchs Kinderdorf)

CHF 35 für Studierende

Es gibt die Möglichkeit, von Donnerstag auf Freitag und/oder von Freitag auf Samstag im Kinderdorf Pestalozzi zu übernachten. Die Kosten belaufen sich auf CHF 26.50 pro Nacht inkl. Frühstück. Falls Sie an diesem Angebot interessiert sind, kreuzen Sie die Option bitte im Anmeldeformular an.

Anmeldung

Der Anmeldeschluss für die Fachtagung Medienpädagogik war der 5. Oktober. Falls Sie sich nachträglich noch für eine Teilnahme interessieren, kontaktieren Sie bitte Eliane Breitenmoser unter bildung@pestalozzi.ch oder +41 71 343 73 44. Sie entscheidet individuell, ob die Teilnahme noch möglich ist.

Ihre Kontaktperson

breitenmoser_eliane
«Eine gute Bildung legt Grund­steine für die Zukunft, vor allem für ein friedliches Zusammen­leben. Darauf arbeiten wir hin.»

Eliane Breitenmoser
Assistentin Programme Schweiz

bildung@pestalozzi.ch
+41 71 343 73 44

Adresse

Stiftung Kinderdorf Pestalozzi
Kinderdorfstrasse 20
9043 Trogen

Spenden

Placeholder disclamer

Ja, ich möchte für die dringendsten Projekte spenden.

Ja ich möchte für das Kinderdorf spenden.

Ja ich möchte für Ostafrika spenden.

Ja ich möchte für Südostasien spenden.

Ja ich möchte für Südosteuropa spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja, ich möchte dem Freundeskreis beitreten.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Erzählen Sie Ihren Freunden vom Kinderdorf Pestalozzi.

Weitersagen