kind_taettowiert_bild_kampagne_pablos_zukunft_stiftung_kinderdorf_pestalozzi

Ermöglichen Sie Kindern in El Salvador eine Zukunft ohne Gewalt

Der brutale Alltag

im gefährlichsten Land der Welt

Die Gewalt in El Salvador eskaliert immer mehr. Jedes Jahr werden 6500 Menschen ermordet. Gründe sind die grosse Armut und hohe Jugendarbeitslosigkeit. In der aussichtslosen Lage sehen sich viele Jugendliche gezwungen, das Land zu verlassen oder sich einer kriminellen Bande anzuschliessen.

Der Verlockung widerstehen

stiftungkinderdorfpestalozzi_pabloszukunft_pabloyoutubeteaser

Mitglieder der Jugendbanden versuchen, Kinder wie Pablo* in den Strassen der Armenviertel zu rekrutieren. 

Pablo will lieber zur Schule

Pablo ist eines der zahlreichen Kinder in El Salvador, die sich schon früh für einen Weg entscheiden müssen. Pablos Freunde haben sich den kriminellen Jugendbanden bereits angeschlossen. Pablo selbst will aber nicht in den Strudel der Gewalt gezogen werden. Dank der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi kann Pablo an schulfreien Tagen an Freizeitaktivitäten teilnehmen und bleibt damit der Strasse und den Banden fern.

Pablos Mutter

stiftungkinderdorfpestalozzi_pabloszukunft_mutterpablo
Pablos Mutter* ist froh, dass ihr Sohn Teil des Projektes der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi sein darf.

Der Bürgermeister

stiftungkinderdorfpestalozzi_pabloszukunft_communityleader

«Wir müssen die Kinder und Jugendlichen unbedingt von der Strasse fernhalten und ihnen aufzeigen, dass Bildung der richtige Weg ist.» *

Pablos Lehrer

stiftungkinderdorfpestalozzi_pabloszukunft_teacher
«Unsere Schule ist anders. Wir bringen den Kindern nicht nur Lesen und Schreiben bei, sondern helfen ihnen, eine eigene Meinung zu bilden und ihre Träume zu verwirklichen.» *

Zahlen & Fakten

stiftungkinderdorfpestalozzi_pabloszukunft_freizeitaktivitaet_02

Seit 25 Jahren

ist unsere Stiftung in El Salvador im Bildungsbereich tätig

stiftungkinderdorfpestalozzi_pabloszukunft_freizeitaktivitaet_07

6146 Schülerinnen und Schüler

erreichen wir aktuell mit unseren Projekten in El Salvador

stiftungkinderdorfpestalozzi_pabloszukunft_freizeitaktivitaet_06

An 42 Schulen in El Salvador

profitieren Kinder von verbesserten Unterrichtsmethoden

stiftungkinderdorfpestalozzi_pabloszukunft_freizeitaktivitaet_05

1882 Kinder und Jugendliche

haben 2016 an unseren Freizeitaktivitäten teilgenommen

So halten wir Jugendliche von den Banden fern

Da dem Staat in El Salvador die Mittel fehlen, findet der Schulunterricht vielerorts nur vormittags statt. Den Nachmittag verbringen die Schulkinder oft auf der Strasse. Kommt hinzu, dass viele Kinder der Schule gänzlich fernbleiben, weil der Unterricht schlecht ist. Ohne sinnvolle Freizeitaktivität sind die Jugendlichen eine gefundene Beute für Banden.

Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi sorgt dafür, dass der Unterricht so gestaltet wird, dass die Kinder die Freude am Lernen zurückgewinnen. An schulfreien Nachmittagen bieten wir den Jugendlichen sinnvolle Freizeitaktivitäten und halten sie damit von der Strasse und den Banden fern.

  • Dank verbesserter Unterrichtsmethoden gehen die Kinder gerne zur Schule
  • Wir halten die Kinder von der Strasse fern, indem wir ihnen sinnvolle Freizeitaktivitäten bieten
  • Die Kinder schöpfen neue Hoffnung und sehen in der Bildung eine Alternative zu den Banden

Ermöglichen Sie Kindern wie Pablo eine Zukunft ohne Gewalt

Jetzt spenden!

Klicken Sie hier um den Spendenprozess fortzuführen.

Um den Prozess neu zu starten, müssen Sie die Seite neu laden.

* Pablos Geschichte ist nicht erfunden, sie trägt sich so in El Salvador Tag für Tag zu. Zum Schutz aller Beteiligten mussten wir die Namen ändern und die Aufnahmen an einem ungefährlichen Ort mit Schauspielenden drehen.