Jahresbericht 2016

Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi baut ihr Engagement weiter aus Tue, 05/16/2017 - 09:14 | Remo Schläpfer

Trogen - Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi präsentiert im Jahresbericht 2016 die Ergebnisse ihrer Arbeit. Der geplante Ausbau der Projekte im Kinderdorf Pestalozzi sowie dem Ausland konnte erfolgreich fortgesetzt werden. Im Jahr 2016 nahmen über 3‘100 Kinder und Jugendliche an Bildungsprojekten der Stiftung teil. Seit Anfang Jahr ist die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi auch in Mosambik tätig.

jahresbericht2016_medienmitteilung

Vor drei Jahren beschloss die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi, in den Ausbau ihres Engagements in der Schweiz und dem Ausland zu investieren. Diskriminierung, Rassismus und Intoleranz sind Themen, die unsere Gesellschaft mehr beschäftigen denn je. Umso wichtiger sind die Austauschprojekte im Kinderdorf Pestalozzi, an denen Schulklassen aus der Schweiz sowie Kinder und Jugendliche aus dem europäischen Ausland teilnehmen. Die jungen Menschen bauen im direkten Austausch Vorurteile ab, lernen Konflikte besser zu lösen und leisten damit einen wichtigen Beitrag für ein friedliches Miteinander. Der schrittweise Ausbau dieser Projekte konnte auch im Jahr 2016 fortgesetzt werden. Über 3'100 Kinder und Jugendliche nahmen an Projekten der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi in der Schweiz teil.

Seit Anfang Jahr in Mosambik tätig

Seit 35 Jahren setzt sich die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi für den Zugang zu qualitativ guter Bildung für benachteiligte Kinder im Ausland ein. Im Jahr 2016 war die Stiftung in insgesamt elf Ländern weltweit tätig und beschloss ihr Engagement in Afrika auszubauen. „Anfang Januar haben wir unsere Arbeit in Mosambik aufgenommen, weil in diesem afrikanischen Land besonders viele Kinder keinen Zugang zu einer guten Schulbildung haben. Unser Ziel ist es, auch dort mehr Kindern einen regelmässigen Schulbesuch zu ermöglichen“, kommentiert Miriam Zampatti, Leiterin der Internationalen Programme, den Ausbau.

70 Jahre zum Wohle der Kinder

Nicht nur der Ausbau des Engagements im In- und Ausland waren im Berichtsjahr erfreulich. Ein Grund zum Feiern bot das 70-jährige Bestehen der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi. Zwei Bundesräte haben das Kinderdorf im Jubiläumsjahr besucht. Didier Burkhalter informierte sich im Besucherzentrum über die Projekte der Stiftung und nutzte die Gelegenheit zu Gesprächen mit moldawischen Kindern. Simonetta Sommaruga besuchte im Dezember die im Kinderdorf lebenden Flüchtlingskinder. Sie würdigte die beispielhafte Zusammenarbeit zwischen der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi, dem Verein Tipiti und dem Kanton Appenzell Ausserrhoden.

Weiterführende Informationen

Weitere Artikel von Remo Schläpfer

Spenden

Placeholder disclamer

Ja, ich möchte für die dringendsten Projekte spenden.

Ja ich möchte für das Kinderdorf spenden.

Ja ich möchte für Ostafrika spenden.

Ja ich möchte für Südostasien spenden.

Ja ich möchte für Südosteuropa spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja, ich möchte dem Freundeskreis beitreten.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Erzählen Sie Ihren Freunden vom Kinderdorf Pestalozzi.

Weitersagen