Kinderdorf Pestalozzi sucht Schulklassen für Radiosendung

04.05.2018 - 09:00 | Veronica Gmünder

Trogen – Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi besucht mit ihrem Kinder- und Jugendradio «powerup» seit 18 Jahren jährlich über dreissig Schulen. Die jungen Radiomacherinnen und Radiomacher produzieren im Radiobus ihre eigene Sendung zu den Themen Kinderrechte, Diskriminierung und Zivilcourage. Die Schulklassen können sich bis am 10. August 2018 für ein kostenloses Radioprojekt im Herbst 2018 bewerben.

«Im Jahr 2018 feiern wir das 70-jährige Bestehen der allgemeinen Erklärung für Menschenrechte und lassen das in unsere Sendung einfliessen», erklärt Adrian Strazza, Pädagoge Radioprojekte. Ausserdem haben Schulklassen die Chance, Gast an der Bildungsmesse Swissdidac in Bern zu sein. «Wir suchen Kinder, die unseren Informationsstand als Radioreporterinnen und Radioreporter für einen Tag begleiten.»

Radioluft schnuppern

Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi bietet Schulklassen die Möglichkeit, ein Radioprojekt zu erleben. Interessierte Schulklassen können sich bis am 10. August 2018 auf www.pestalozzi.ch/radiowettbewerb anmelden. Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos und gilt für alle Primar- und Oberstufenklassen in der Schweiz, die noch an keinem Radioprojekt teilgenommen haben.

Weitere Informationen finden Sie auf www.pestalozzi.ch/radiowettbewerb. Für Fragen zum Radiowettbewerb wenden Sie sich bitte an Adrian Strazza, Pädagoge Radioprojekte, a.strazza@pestalozzi.ch.

Weiterführende Informationen

Weitere Artikel von Veronica Gmünder

Spenden

Placeholder disclamer

Ja, ich möchte für die dringendsten Projekte spenden.

Ja ich möchte für das Kinderdorf spenden.

Ja ich möchte für Ostafrika spenden.

Ja ich möchte für Südostasien spenden.

Ja ich möchte für Südosteuropa spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja, ich möchte dem Freundeskreis beitreten.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Erzählen Sie Ihren Freunden vom Kinderdorf Pestalozzi.

Weitersagen