Marco Fritsche präsentiert 360-Grad-Film

Thu, 10/20/2016 - 08:00 | Veronica Gmünder

Trogen/St. Gallen – Am Donnerstag, 27. Oktober 2016, nimmt Marco Fritsche Passantinnen und Passanten in der St. Galler Innenstadt mit auf eine virtuelle Reise ins Kinderdorf Pestalozzi. In einem 360˚-Film erleben die Zuschauer hautnah, wie sich ein Tag im Kinderdorf abspielt. Der Botschafter des Kinderdorfes hat selber im Film mitgespielt und macht mit der Aktion auf die Bildungsprojekte der Stiftung aufmerksam.

news_149_mm_sampling_01
Marco Fritsche während der Dreharbeiten zu «Kinderdorf Pestalozzi 360» im Radiostudio des Kinderdorfes © Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

Einmal mit dem Journalisten und TV-Moderator Marco Fritsche im Radiostudio zu sitzen, wird dank der Virtual-Reality-Technik Wirklichkeit. Gemeinsam mit Jugendlichen aus der Schweiz und der Ukraine drehte die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi einen Kurzfilm mit Marco Fritsche. Auch für Fritsche war der Drehtag ein besonderer Moment: «Ich habe zuvor noch nie einen 360°-Film gedreht. Der Tag mit den Kindern aus der Schweiz und der Ukraine, die an einem interkulturellen Austauschprojekt im Kinderdorf teilnahmen, war sehr spannend für mich», erklärt der Botschafter des Kinderdorfes Pestalozzi.

«Der Tag mit den Kindern aus der Schweiz und der Ukraine, die an einem interkulturellen Austauschprojekt im Kinderdorf teilnahmen, war sehr spannend für mich.»

Marco Fritsche – Botschafter des Kinderdorfes Pestalozzi

Bärenplatz-Trogen retour

Zwischen 17.00 und 19.00 Uhr haben Passantinnen und Passanten beim Bärenplatz in St. Gallen die Möglichkeit, mittels Virtual-Reality-Brillen einen Abstecher ins Kinderdorf zu machen. Im 360˚-Film begleiten sie den 13-jährigen Gabriel aus Bern einen Tag lang hautnah in ein Austauschprojekt. Jährlich treffen im Kinderdorf über 2‘000 Kinder und Jugendliche aus Schweizer Schulklassen auf Gleichaltrige aus dem Ausland. In den Bildungsprojekten bauen sie Vorurteile gegenüber dem Fremden ab und lernen damit die Grundlagen des friedlichen Zusammenlebens.

Weiterführende Informationen

Weitere Artikel von Veronica Gmünder

Spenden

Placeholder disclamer

Ja, ich möchte für die dringendsten Projekte spenden.

Ja ich möchte für das Kinderdorf spenden.

Ja ich möchte für Ostafrika spenden.

Ja ich möchte für Südostasien spenden.

Ja ich möchte für Südosteuropa spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja, ich möchte dem Freundeskreis beitreten.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Erzählen Sie Ihren Freunden vom Kinderdorf Pestalozzi.

Weitersagen