powerup-radio geht live auf Sendung

30.10.14 | Remo Schläpfer

Vom 3. bis 21. November 2014 sendet der Kinder- und Jugendsender der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi live aus dem Studio in Trogen und dem mobilen Radiobus. Der Radiobus macht während der dreiwöchigen Tour Halt an Schulen der Regionen St. Gallen, Zürich, Luzern und Bern. Besondere Höhepunkte bilden der Sendebetrieb im Radiobus auf dem Marktplatz in St. Gallen, der Internationale Tag der Kinderrechte sowie der Besuch der Ex-Miss-Schweiz, Dominique Rinderknecht, in einem Radioprojekt der Sekundarschule Halden in Opfikon (ZH). Das Radioprogramm wird auf eigenen UKW-Frequenzen, im gesamten Kabelnetz der Deutschschweiz, im Internet und via Smartphone App ausgestrahlt.

news_69_mm_livezeit_2014_1
© Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

powerup-radio sendet ab kommenden Montag, 3. November, während drei Wochen täglich von 7 bis 21 Uhr. Das Radio der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi berichtet über Fragestellungen, die Kinder und Jugendliche im Alltag beschäftigen. Im Mittelpunkt der einzelnen Sendegefässe stehen die Themen Kinderrechte, Anti-Rassismus und Zivilcourage. Von Montag bis Freitag interviewen die Schülerinnen und Schüler direkt im mobilen Radiobus einen Studiogast. Besucht werden 15 Schulen in den Regionen St. Gallen, Zürich, Luzern und Bern.

Wunschkonzert über App

«Die Sendungen werden von Kindern und Jugendlichen produziert und moderiert. Wir unterstützen sie lediglich im Hintergrund», betont Florian Karrer, Radioverantwortlicher der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi. Die Hörerinnen und Hörer werden im Rahmen von Gewinnspielen, mittels der eigenen Smartphone-App und beim täglichen Wunschkonzert ins Programm integriert. Der Sendebetrieb beginnt am Montag, 3. November, im mobilen Radiostudio auf dem St. Galler Marktplatz und sorgt für ein lebendiges Programm im Herzen der Stadt. Am 20. November, anlässlich des internationalen Tages der Kinderrechte, besucht Dominique Rinderknecht, Ex-Miss-Schweiz, ein Radioprojekt der Sekundarschule Halden in Opfikon (ZH).

powerup-radio gibt Kindern und Jugendlichen eine Stimme

Seit 1999 ist der Kinder- und Jugendsender der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi regelmässig auf Sendung. Mehrere tausend Kinder und Jugendliche haben bereits begeistert daran mitgearbeitet und aktiv zu dessen Entwicklung beigetragen. «Mit seinem regelmässigen Sendebetrieb und der inhaltlichen Auseinandersetzung aktueller Themen leistet powerup-radio einen wichtigen Beitrag, die interkulturelle Sensibilität und Kompetenz der Kinder und Jugendlichen zu fördern und verleiht ihnen eine Stimme.»

Live dabei – via UKW, Kabelnetz, Internet und App

Zu empfangen ist powerup-radio auf der UKW-Frequenz 93.6 MHz im Appenzeller Vorder- und Mittelland sowie als Webradio unter www.powerup.ch. UPC Cablecom unterstützt das Radioprojekt und überträgt die Live-Sendungen im gesamten Kabelnetz der Deutschschweiz. Mittels der Smartphone App «Powerup Radio» können interessierte Hörerinnen und Hörer das Programm nicht nur live mitverfolgen, sondern auch Bild- und Tonbeiträge ins Studio schicken.

Weiterführende Informationen

Weitere Artikel von Remo Schläpfer

Spenden

Ja, ich möchte für die dringendsten Projekte spenden.

Ja ich möchte für das Kinderdorf spenden.

Ja ich möchte für Ostafrika spenden.

Ja ich möchte für Südostasien spenden.

Ja ich möchte für Südosteuropa spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja, ich möchte dem Freundeskreis beitreten.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Erzählen Sie Ihren Freunden vom Kinderdorf Pestalozzi.

Weitersagen

Sorry

Leider konnten wir die Zahlung nicht betätigen

Sorry

Leider ist ein Fehler aufgetreten