themenprojektwoche-ilanz-farbkreis-header-stiftung-kinderdorf-pestalozzi

Gegen Rassismus und Ausgrenzung

Gemeinsam für mehr Akzeptanz

Ob wegen der Kleidung, Herkunft oder des Verhaltens: Leicht werden Menschen in der Gesellschaft zu Aussenseitern. Es entstehen Konflikte, die das Miteinander schwierig machen. In unseren Projekten lernen Schulklassen, Konflikte zu vermeiden. Erhalten Sie durch die 6. Klasse aus Ilanz Einblicke in die Arbeit der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi und
helfen Sie mit, diese Projekte zu verwirklichen.

Montag, 6. Mai 2019, 10.30 Uhr. Das Kinderdorf  Pestalozzi wurde gerade von einem Schneesturm heimgesucht. Hier, im appenzellischen Trogen, auf knapp 1000 Metern Höhe ist der Winter länger und intensiver. Doch Schnee im Mai ist auch für das Kinderdorf nicht üblich. In Mütze und Schal eingepackt wartet Pädagogin Barbara Germann am Eingang des Kinderdorfes gespannt auf die nächsten Gäste. Von weitem erblickt sie die Silhouetten einer mehrköpfigen Gruppe an der Hügelkuppe des Kinderdorfes. Die 6. Primarschulklasse aus Ilanz trudelt motiviert zu ihrer Themenprojektwoche ein. Die Bündnerinnen und Bündner staunen nicht schlecht, dass immer noch Schnee im Kinderdorf liegt. Doch das Wetter wird in den nächsten Tagen freundlicher, der Schnee verschwindet — so wie die anfängliche Schüchternheit der Kinder.

themenprojektwoche-ilanz-identitaet-stiftung-kinderdorf-pestalozzi

Ich — Du — Wir

An den ersten Kurstagen beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrer eigenen Identität. Wer bin ich? Was macht mich aus? Was will ich? Und viel wichtiger: Was möchte ich nicht? Mit einer sogenannten Body Map bringen sie ihre Gefühle, Ängste, Wünsche und Träume in ihr eigenes Abbild. Die vier Knaben und elf Mädchen aus dem Bündnerland breiten sich in der Turnhalle des Kinderdorfes aus und zeichnen die Konturen ihrer Klassenkameradinnen und Klassenkameraden nach. Mit kurzen Anweisungen der Pädagogin Barbara Germann geht es nach und nach darum, das eigene Ich zu erkunden und auf Papier zu bringen.

«Ich durfte schon mit mehreren Klassen an einer Projektwoche im Kinderdorf teilnehmen und bin immer wieder erstaunt, welche Fortschritte die Kinder hier machen», berichtet Lehrer Aldo Peng. «Durch die Themen wird ein intensives Nachdenken bei den Kindern ausgelöst», so Peng weiter. In den Themenprojekten des Kinderdorfes Pestalozzi lernen Kinder und Jugendliche ihre eigenen Standpunkte und Werte kennen sowie diese wahrzunehmen und zu vertreten. Denn nur wer sich selbst kennt und schätzt, ist offen für neues und anderes.

themenprojektwoche-ilanz-stiftung-kinderdorf-pestalozzi-gross

Miteinander für mehr Akzeptanz

Mit gestärktem Selbstvertrauen durch den Identitäts-Workshop werden weitere Themen während der Projektwoche behandelt. Ein wichtiger Bestandteil sind die Themen Kinderrechte, Diskriminierung und Ausgrenzung. In den Kursen erleben die Kinder und Jugendlichen hautnah, wie es sich anfühlt, diskriminiert zu werden. Sie lernen mit diesen Gefühlen umzugehen und setzen sich kritisch damit auseinander. Welche Rollen entstehen bei Mobbing? Und was passiert, wenn ich einfach zuschaue? Diese Erfahrungen helfen den Kindern, anderen Menschen sensibler und respektvoller zu begegnen.

«Die Auseinandersetzung mit den Themen Mobbing und Rassismus erzeugte bei einzelnen Schülerinnen und Schülern ein Aha-Erlebnis.»

Aldo Peng – Lehrperson 6. Klasse Ilanz

Wertvolle Erfahrungen

«Die Rolle als ‹stiller Beobachter› in den Kursen gibt mir die Möglichkeit, meine Klasse aus einem anderen Blickwinkel zu sehen», sagt Peng. Es sei spannend, wie sich die Kinder in Situationen verhielten, die für sie ungewohnt und teils unbehaglich seien. Und weil das Kinderdorf nach Pestalozzis Maxime «mit Kopf, Hand und Herz» lebt, sind auch die Erlebnisse nach dem Workshop wegweisend. Im Jugendtreff lernen die 6. Klässlerinnen und 6. Klässer Jugendliche aus der Ukraine kennen. Trotz sprachlichen Barrieren verstehen sie sich gut und geniessen gemeinsam eine kurze aber intensive Zeit.

Durch Projekte der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi stärken Kinder und Jugendliche ihre Kooperations- und Konfliktfähigkeiten und lernen die gesellschaftliche Vielfalt als Bereicherung kennen.

Und wer die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse aus Ilanz durchgeht, der sieht, welche Wirkung ein Themenprojekt der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi hat:

  • «Wir hatten eine unglaubliche Woche!»
  • «Ich habe nicht gedacht, dass wir auch Rechte haben!»
  • «Es ist zwar schon Schule, aber nicht so richtig...»
  • «Wir wollen wieder nach Trogen!»

Erfahren Sie im Video mehr über die Themenprojektwoche der 6. Klasse aus Ilanz:

themenprojektwoche-ilanz-farbkreis-stiftung-kinderdorf-pestalozzi

Dieses Video wird von Youtube zur Verfügung gestellt. Wenn Sie das Video abspielen, akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von YouTube.

Helfen Sie mit, Projekte für Schweizer Schulklassen zu realisieren. Egal ob im Kinderdorf oder an den Schulen vor Ort. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie Schülerinnen und Schüler aus der Schweiz und fördern ihre Selbst- und Sozialkompetenzen. Durch die Projekte lernen die Kinder und Jugendlichen sich selbst und andere besser kennen und schätzen. Das fördert den respektvollen Umgang miteinander. Herzlichen Dank!

Unterstützen Sie Schweizer Schulklassen

Im Jahr 2018 nutzten 54 Schweizer Schulen das Angebot der Stiftung.

Klicken Sie hier um den Spendenprozess fortzuführen.

Um den Prozess neu zu starten, müssen Sie die Seite neu laden.

Ihre Kontaktperson

germann_barbara
«Um ein friedliches Zusammenleben zu ermöglichen, müssen wir neugierig sein und zusammenarbeiten.»

Barbara Germann
Pädagogin Schulprojekte

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu unserem Engagement in der Schweiz?
bildung@pestalozzi.ch

News