sea_detail_832113_kba_idp_02_showroom

Bildung für Kinder auf der Flucht

Eine Perspektive dank Schulunterricht

Sie flüchten vor Gewalt, vor Konflikten und dem Militär: Einzel­personen, Familien mit Kindern, junge Menschen. Noch immer ist die politische Situation in Myanmar/Burma instabil und zwingt die Bevölkerung dazu, ihre Dörfer zu verlassen. Damit die Kinder in Flüchtlings­camps den schulischen Anschluss nicht verpassen, ermöglichen wir ihnen den Schul­besuch.

  • Herausforderung

    Tausende Familien sind auf der Flucht.

  • Massnahme

    Schulunterricht und Nachhilfe für Kinder in 12 Flüchtlingscamps.

  • Ziel

    Die Kinder erhalten die nötige Bildung und dadurch eine Perspektive.

Unterstützte Kinder

1908

Projektdauer von 2013 bis 2020

Kategorien

Flüchtlingscamp, Schulbildung, Schulmaterial, Südostasien

Bisherige Projekterfolge

Seit 2013 konnte die Anzahl unterstützter Kinder sowie auch die Anzahl Flüchtlingscamps, in denen wir tätig sind, laufend erhöht werden.

sea_detail_832113_kba_idp_03_parallax

Eine Nobelpreisträgerin als Lichtblick

Myanmar/Burma blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Nach jahrzehnte­langer Militär­diktatur begann 2011 ein Demokratisierungs­prozess. Im November 2015 fanden schliesslich die ersten freien Parlaments­wahlen seit 25 Jahren statt. Der Erfolg der oppositionellen Nationalen Liga für Demokratie rund um die Friedensnobel­preis­trägerin Aung San Suu Kyi lässt im südost­asiatischen Land die Hoffnung auf eine Beruhigung der politischen Situation aufkommen.

Über 100'000 Menschen flüchteten

Momentan ist nicht klar, wie schnell die Bevölkerung nicht mehr mit Unruhen, politischen Spannungen und lokalen Aus­schreitungen rechnen muss. Insbesondere in den Provinzen Kachin und Shan gibt es immer wieder Konflikte zwischen Regierungs­truppen und bewaffneten Rebellen­gruppen. Aus Angst vor Bomben, dem Militär und Vergewaltigung sind seit 2011 über 100’000 Menschen geflüchtet. Zahlreiche von ihnen haben im Norden des Landes in Flüchtlings­camps eine vorübergehende Bleibe gefunden.

Damit die Kinder auch fernab von zu Hause weiterhin lernen können, ermöglichen wir ihnen den Besuch lokaler Schulen. Mit Zusatz­unterricht in den Abendstunden setzt sich die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi dafür ein, dass die Kinder den schulischen Anschluss nicht verpassen und eine Perspektive für die Zukunft erhalten. Zudem werden die Schulen mit zusätzlichem Unterrichts­material, mit Stühlen und Pulten ausgerüstet.

testimonial_soe_kyi_kyi_01
«Der geregelte Schulalltag sorgt dafür, dass die Kinder die schrecklichen Erlebnisse auf der Flucht etwas vergessen können.»

Kyi Kyi Soe
Länderverantwortliche Myanmar/Burma

Unterstützen Sie Kinder in Südostasien

Im Jahr 2016 haben wir gemeinsam 31 827 Kinder unterstützt.

Klicken Sie hier um den Spendenprozess fortzuführen.

Um den Prozess neu zu starten, müssen Sie die Seite neu laden.

News

Spenden

Placeholder disclamer

Ja, ich möchte für die dringendsten Projekte spenden.

Ja ich möchte für das Kinderdorf spenden.

Ja ich möchte für Ostafrika spenden.

Ja ich möchte für Südostasien spenden.

Ja ich möchte für Südosteuropa spenden.

Ja ich möchte für Zentralamerika spenden.

Ja, ich möchte dem Freundeskreis beitreten.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Erzählen Sie Ihren Freunden vom Kinderdorf Pestalozzi.

Weitersagen